Screendesign

Screendesign bezeichnet die grafische Vorlage Ihrer Webseiten. Sie soll Ihre Inhalte - Texte, Bilder, Grafiken, Videos usw. - "in Szene setzen" und somit eine ansprechende Gestaltung bieten. "Ansprechend" bedeutet jedoch nicht, dass das Screendesign ausschließlich eine ästhetische Funktion einnimmt. Vielmehr soll die Gestaltung der Webseite Vertrauen erwecken und eine intuitive, benutzerfreundliche Navigation ermöglichen.

Hierfür müssen Sie natürlich Ihre Zielgruppe kennen, denn das Screendesign muss zu Ihren Nutzern passen und zudem ein eindeutiges Bild Ihres Unternehmens vermitteln. Optimal ist es daher, wenn bei der Erstellung verschiedene Designer zusammenarbeiten. Auf diese Weise entsteht auf Grundlage Ihrer Vorgaben ein professionelles Screendesign, das alle wichtigen Usability-Aspekte beinhaltet.

Screendesign – Rahmen für Ihre Webinhalte

Den wichtigsten Bestandteil Ihrer Webseiten bilden die suchmaschinen- und zielgruppenoptimierten Inhalte. Damit jedoch Besucher lange auf den Webseiten bleiben, benötigen diese Inhalte einen passenden Rahmen – das Screendesign. Es sorgt dafür, dass sich User auf Ihrer Seite einfach zurechtfinden und den Überblick behalten. Das grafische Design ist somit eine bedeutende Schnittstelle zwischen Ihrem medialen Angebot und Ihren Nutzern.

Wie sieht ein gutes Screendesign aus?

Die Qualität des Screendesigns bezieht sich nicht allein auf optische Gesichtspunkte. Natürlich sollte Ihre Webseite eine ansprechende Optik besitzen, sie ist jedoch nichts wert, wenn Besucher Probleme haben, sich auf Ihr zurechtzufinden. Damit ist bereits ein zentraler Aspekt des Screendesigns genannt: die Orientierung. Die grafische Gestaltung sollte die Nutzer Ihrer Seite unterstützen, sie sollte eine unkomplizierte Bedienung ermöglichen und über eine klare Struktur verfügen.

Der Screendesigner muss sich bei der Gestaltung in die Zielgruppe Ihres Unternehmens hineinversetzen. Jeder Nutzer besucht Ihre Webseite mit einer bestimmten Erwartung. Erfüllt sich diese Erwartung nicht, verlässt er sie schnell wieder und kehrt vermutlich nie zurück. Gutes Screendesign geht also auf die Wünsche Ihrer Zielgruppe ein und erzeugt Vertrauen in Ihr Angebot.

Ein professionelles Screendesign orientiert sich außerdem am Erscheinungsbild Ihres Unternehmens - dem Corporate Design. So erzeugt ein einheitliches, eindeutiges Erscheinungsbild Vertrauen und wirkt glaubwürdig.

Einfluss der visuellen Wahrnehmung

Internetnutzer möchten auf der Suche nach Produkten, Leistungen und Informationen keine Zeit verlieren. Effizienz steht für sie genau so im Vordergrund, wie in Ihrem Unternehmen. Wichtig ist daher beim Screendesign, Inhalte und Navigation derart zu platzieren, dass sich Besucher sofort zurechtfinden und einfach an ihr Ziel gelangen.

Die visuelle Wahrnehmung spielt eine entscheidende Rolle. Bei der Erstellung des Screendesigns müssen Grafiker unter anderem folgende Grundlagen beziehungsweise menschliche Verhaltensweisen beachten:

  • Bildwahrnehmung
  • Wahrnehmungsablauf
  • Gestaltgesetze
  • visuelle Grundformen
  • mentale Modelle

Rücken Sie die Benutzerfreundlichkeit
in den Vordergrund

Der Screendesigner verleiht den Inhalten Ihrer Website eine ansprechende Gestaltung. Optimal ist das grafische Design allerdings nur, wenn es ebenfalls die Usability beachtet wird und auf die Ansprüche Ihrer Zielgruppe zugeschnitten ist.

Auch hier ist es für Laien nur schwer möglich, die Erfolge zu erzielen, welche Sie mit Hilfe professioneller Agenturen erreichen können. Es empfiehlt sich daher, die Erfahrung und das Fachwissen einer Internet-Agentur zu nutzen. Diese arbeiten mit professionellen Screendesignern zusammen, die für ein perfektes Zusammenspiel von ansprechender Optik, Bedienbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Online-Marketing-Strategie sorgen.