Affiliate Marketing

Affiliate Marketing ist ein auf Provision basierendes System im Internet, welches oft auch als Partnerprogramm bezeichnet wird. Dabei stellen Sie als Firma (Advertiser) Werbemittel zur Verfügung, die andere Webseiten-Betreiber (Affiliates) veröffentlichen. Die Vergütung erfolgt meist per Click, View oder Lead. Natürlich können auch Sie mittels Affiliate Marketing für andere Firmen werben. Dies sollte sich jedoch auf Ihre externen Webseiten, beispielsweise Landingpages begrenzen.

Als Werbender müssen Sie hier vieles beachten und immer genau wissen, welches Partnerprogramm mit welchem Vergütungsmodell zu Ihren Unternehmenszielen passt. Es ist daher sinnvoll, einen externen Anbieter zurate zu ziehen. Dieser kann Ihnen helfen, wenn Sie als Advertiser ins das Affiliate Marketing einsteigen möchten, als auch für den Fall, dass Sie selbst Werbung anderer veröffentlichen wollen.

Werbefläche nutzen mit Affiliate Marketing

Affili ... Was?

Wenn Sie zum ersten Mal etwas von "Affiliate Marketing" hören, können Sie bestimmt nicht viel mit diesem Begriff anfangen. Affiliate Marketing, ursprünglich aus den USA stammend, wird hierzulande auch oft als Partnerprogramm bezeichnet.

Vereinfacht ausgedrückt ist Affiliate Marketing ein internetbasiertes Provisionssystem. Das funktioniert dann folgendermaßen:

Ihr Unternehmen verkauft über das Internet Produkte oder Dienstleistungen und Sie möchten für diese werben. Deshalb stellen Sie anderen Website-Betreibern - auch Affiliates genannt - Werbebanner und Links zur Verfügung. Diese veröffentlichen Ihre Banner oder Links und "führen" Interessenten somit zu Ihrem Angebot. Jemand sorgt also gegen Provision dafür, dass Besucher auf Sie aufmerksam werden oder Ihre Webseite mit einer bestimmten Absicht besuchen, beispielsweise um etwas zu kaufen.

Provisionsmodelle – Welche gibt es?

Affiliate Marketing hält zahlreiche Provisionsmodelle bereit. Doch nicht jedes ist für Ihr Unternehmen geeignet. Welches Sie wählen sollten, hängt von Ihren individuellen Unternehmenszielen ab. Folgende Vergütungsmodelle sind im Affiliate Marketing weit verbreitet:

  • Pay per View: Das Vergütungsmodell der klassischen Bannerwerbung - hier wird die Einblendung Ihres Banners vergütet. Wird Ihr Werbebanner beispielsweise 1000 Mal angezeigt, erhält der Website-Betreiber (Affiliate) einen Betrag X.
  • Pay per Click: Sie bezahlen pro Klick – dieses Modell kennen Sie vielleicht schon von Google AdWords (Internetwerbung). Die Vergütung pro Klick ist meist niedriger als bei anderen Vergütungsmodellen.
  • Pay per Lead: Dieses Affiliate-Vergütungsmodell ist sehr weit verbreitet. Ein Lead ist zum Beispiel ein Download oder eine Registrierung.
  • Pay per Sale: Dieses Provisionsmodell eignet sich besonders für Online-Shops. Sie bezahlen pro verkauften Artikel, entweder einen festen Betrag oder einen gewissen Prozentsatz des Kaufpreises. In vielen Affiliate Marketing Programmen (Partnerprogrammen) wird dieses Provisionsmodell gedeckelt.
  • Pay per Print out: Ein spezielles System für den Ticket-Verkauf. Dieses Modell ist für Systeme geeignet, bei denen Nutzer etwas ausdrucken müssen, beispielsweise Tickets bei Veranstaltungsplattformen.

Neben den aufgeführten gibt es noch viele weitere Modelle, diese sind jedoch weniger verbreitet beziehungsweise sehr speziell. Jedes Vergütungsmodell hat Vor- und Nachteile. Welches davon für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihrer Unternehmung und deren Zielen ab.

Die Vergütung ist erfolgsabhängig

Ein großer Unterschied zu normaler Bannerwerbung besteht darin, dass die Vergütung erfolgsabhängig ist. Als werbendes Unternehmen müssen Sie also den Website-Betreibern, die Ihre Werbebanner nutzen, nur dann Provision zahlen, wenn wirklich ein Nutzer auf Ihre Webseite gelangt beziehungsweise eine bestimmte Aktion durchführt. Je nach Provisionsmodell werden verschiedene Handlungen vergütet, beispielsweise ein Kauf oder eine Registrierung.

Nutzen Sie Affiliate Marketing für Ihre Zwecke

Um Affiliate Marketing erfolgreich zu nutzen, gilt es, entsprechende Werbemittel zu erstellen. Ihre Banner und Bilder müssen Ihre Zielgruppe ansprechen, sie müssen einprägsam sein und dazu animieren, das Banner anzuklicken.

Sind Ihre Werbemittel komplett, steht die Suche nach einem geeigneten Partnerprogramm an. Es gibt viele verschiedene Anbieter, die sich in Vergütungsmodellen und Werbematerialien unterscheiden. Bekannte Partnerprogramme sind:

  • Zanox
  • Affilinet
  • Adcell

Veröffentlichen Sie Werbemittel, sollten Sie diese an bestimmte Bedingungen knüpfen. Wichtig ist vor allem die Bedingung, dass Ihre Werbemittel nicht zusammen mit anderer Werbung dubiosen Inhalts veröffentlicht werden.

Effizientes Affiliate Marketing

Um Ihre Ziele mit Hilfe von Affiliate Marketing zu erreichen, benötigen Sie ein Konzept. Was wollen Sie bewerben und wie? Wie sprechen Sie Ihre Zielgruppe an und welche Plattform eignet sich für Ihre Werbung? Eine professionelle Internetagentur hat in der Regel viel Erfahrung mit verschiedenen Partnerprogrammen, Werbemitteln und den Vergütungsmodellen. Sie kann Ihnen dabei helfen, ein effizientes Affiliate Konzept zu erstellen.